Neue Produktlinie Vibroflex

Ob bei mikroskopischen Betrachtungen von Mikrostrukturen mittels Mikroskop-Optik oder großen, industriellen Prüflingen wie Motoren und Maschinen: VibroFlex gibt Antworten auf vielfältige schwingungstechnische Fragestellungen in Forschung und Produktentwicklung und ist ebenso für den industriellen Einsatz entwickelt, beispielsweise für die berührungsfreie Fertigungskontrolle mit hoher Kosteneffizienz.

Mit VibroFlex werden niederfrequente Phänomene bis hin zu einer Bandbreite von 24 MHz genauso analysiert wie kleinste Schwingungen im Sub-Picometer-Bereich, bis hin zu 30 m/s schnellen Bewegungen. Schwer zugängliche Messstellen erreichen die Faseroptiken des VibroFlex Fiber mit Leichtigkeit. Mit der speziellen Differential-Optik kann man Relativbewegungen untersuchen. Die optional integrierte Kamera des VibroFlex Compact hilft zielsicher beim Positionieren des feinen Laserpunktes. VibroFlex Xtra misst Schwingungen auch auf schwierigen Oberflächen – egal ob dunkel, ölig, glänzend oder glühend heiß. Das modulare Laser-Doppler-Vibrometersystem VibroFlex umfasst das VibroFlex Connect als Herzstück mit 7-Zoll-Touchdisplay und eine Auswahl an laseroptischen Messköpfen. Das Frontend Connect verarbeitet Schwingungsmessdaten aus Amplitude, Schwinggeschwindigkeit und Beschleunigung, als Eingabegerät und Schnittstelle für die Messdaten – analog wie digital. Das modulare Baukastensystem erleichtert die Bedienung und Parametrierung, ohne den Sensor zu berühren und damit den Messvorgang zu beeinflussen. Mit der optionalen volldigitalen Datenschnittstelle VibroLink zu der Datenerfassung VibSoft ist das Vibrationsmesssystem sofort einsatzbereit.

Immer auf dem Laufenden mit dem LB-acoustics-Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.